Zukunft wird aus Mut gemacht.

Ausbildung Zukunftsbild für Projekte - Oktober 2020

Das Ziel

  • Projekte und Projektteams sollen mit Hilfe von Zukunftsbildern auf eine höhere Qualitätsstufe gehoben werden. Der Projektverlauf und die Zusammenarbeit sollen erleichtert werden– es soll allen Beteiligten mehr Spaß machen und bessere Ergebnisse erbringen.
  • Die Ausbildung befähigt Menschen, die Zukunftsbild-Methode zur Verbesserung von Projekten und Projektteams einzusetzen.
  • Die Ausbildung schließt ab mit der Zertifizierung zum ‚Zukunftsbild-BeraterIn für Projekte`

Am Ende der Ausbildung

  • bist Du in der Lage, interne wie externe Projektteams mit begeisternden Zukunftsbildern auszustatten
  • kannst Du jedes Projektteam mit Energie versorgen und für das Projekt begeistern
  • weißt Du, welche Inhalte existentiell wichtig und welche Inhalte optional bearbeitet werden sollten
  • weißt Du auch, was in das Zukunftsbild gehört und worauf es beim Schreiben ankommt

Für alle

  • die sich neuen Schwung in ihrer Projektarbeit / in ihren Projektteams wünschen;
  • die ALLE Beteiligten für das Projekt begeistern möchten;
  • die der Meinung sind, dass zu wenig über Haltung und Emotionen in Projekten gesprochen wird;
  • die Betroffene von Beginn an zu Beteiligten machen möchten;
  • die sich immer wieder ärgern über: schwammige Zielsetzungen, unklare Rollen- und Aufgabenverteilungen, langweilige Kommunikation und Projektmeetings, unmotivierte Projektbeteiligte und die unbeantwortete Sinnfrage „Wozu das Ganze überhaupt?“

Der Nutzen

Die Ausbildung bietet folgende Nutzen und Mehrwerte:

  • Projekte laufen von Anfang an transparenter – alle haben ein klares, attraktives, anziehendes gemeinsames Zielbild für das Projekt
  • Es findet ein offener Austausch und Abgleich für alle Beteiligten über Rollen, Erwartungen und Vorstellungen statt.
  • Projekte erhalten von Beginn an die positive Energie, die sie verdienen.
  • Allen Beteiligten ist klar, WARUM es dieses Projekt überhaupt gibt und WAS SICH VERÄNDERT HAT, wenn das Projekt erfolgreich abgeschlossen wurde.
  • Damit ist für alle Beteiligten auch vollkommen offensichtlich, warum es sich lohnt, dieses Projekt zu einem erfolgreichen Ende zu bringen.

Also:

  • Projekte laufen effizienter und effektiver.
  • Alle haben mehr Spaß und mehr Energie.
  • Weniger Missverständnisse, Irritationen und Enttäuschungen.

Der Ablauf

4 Online-Termine je 2 Stunden in einem Zeitraum von 14 Tagen. Daran schließt sich ein 6-monatiges Follow Up-Programm an.

  • Die Online-Einheiten werden an den genannten Terminen live durchgeführt, können jedoch auch im Anschluss zu jedem beliebigen Zeitpunkt angesehen werden.
  • Vor Seminarstart erhält Du per Post Dein hochwertiges Ausbildungs-Package
  • Die Basis bildet ein Online-Kurs mit 4 Modulen à ca. 2 h. In diesem Kurs werden alle grundlegenden Inhalte und Fähigkeiten erläutert, um Projekte und Projektteams mit Hilfe eines Zukunftsbildes zu führen. Der Kurs ist dabei auf die Anforderungen von erfolgreichen Projekten zugeschnitten.
  • Die Einheiten werden live via ZOOM durchgeführt, somit gibt es die Möglichkeit zu direkten Rückfragen
  • Wir bieten nach jedem Modul Anregungen zur Vertiefung der Inhalte an
  • An den Kurs schließt sich ein 6-monatiges Follow Up-Programm an, das optional verlängert werden kann.
  • Wir bieten auch exklusive Inhouse- Seminare an.

Seminarleiter und Team 

Carsten Fuchs ist Experte für Zukunftspositionierung. Er begleitet Menschen in Unternehmen und privat dabei, den Weg in ihre erwünschte Zukunft zu finden und zu gehen. „Ich wünsche mir, dass Menschen genau das Leben führen und die Zukunft leben, die sie sich vorstellen!“

Unser Seminarteam (von links: Julia, Carsten, Petra) freut sich auf Deine Fragen und betreut Dich während des gesamten Seminars. Alle wichtigen Infos bekommst Du direkt von uns – per Mail und auf dem Postweg. Unser Kontakt: wir-NOSPAM-fuchs-von-morgen.de

Das Programm besteht aus vier Online-Einheiten (zzgl. Follow Up):

1. Modul: Die Sache mit der Zukunft (ca. 120 min)
Warum die Haltung entscheidend ist für den Verlauf des Projektes. Welche Bedeutung hat das Projekt-Setting für den Zukunftsbild-Prozess und umgekehrt?
Mo. 12. Oktober – 15:00 bis 17:00 Uhr

2. Modul: Must-Haves und Can-Haves (ca. 120 min)
Was gehört auf jeden Fall in einen Zukunftsbild-Prozess für Projekte? Welche optionalen Bestandteile gibt es?
Do. 15. Oktober – 15:00 bis 17:00 Uhr

3. Modul: Das Zukunftsbild / Der Ablauf (ca. 120 min)
Wie wird das Zukunftsbild geschrieben? Wie gestaltet sich der Ablauf? 
Mo. 19. Oktober – 15:00 bis 17:00 Uhr

4. Modul: Die Umsetzung / Die ModeratorIn (ca. 90 min)
Was gibt es bezüglich der Umsetzung zu beachten? Was ist wichtig für die Moderation?
Do. 22. Oktober – 15:00 bis 18:30 Uhr